Unsere 12 Töne

Der Anfang der Harmonielehre

Das erste was ihr euch merken müsst ist, dass es in der Musikwelt nur 12 verschieden Töne gibt. Dabei ist der 12. Ton wieder der 1. Was einer Oktave entspricht. Der Schritt von einem Ton zum Anderen nennt man „Halbton„.

Von diesen 12 Tönen werden 7 verschiedene Töne als „Stammtöne“ definiert. Berücksichtigen wir folgende Regel, kommen wir auf 8 Töne, 7 verschiedene!

Regel !

„Der letzte Ton muss wieder der 1. sein!“

 

Warum denn genau 7 Töne?

Der Grund ist, dass nur 7 Töne zu einander passen. Diese bilden dann die entsprechende Tonleiter. Jetzt nummerieren wir die Töne nach folgender Regel und erhalten Die Töne der „C – Dur Tonleiter“.

Regel !

„Zwischen jedem Ton muss ein Halbton liegen, außer zwischen dem 3. & 4. Ton und dem 7. & 8. Ton!“

Diese Regel gilt nur für die Tonarten Dur. Es gibt aber auch eine Regel für die Moll Tonarten. Und heisst wie folgt:

Regel !

„Zwischen jedem Ton muss ein Halbton liegen, außer zwischen dem 2. & 3. Ton und dem 5. & 6. Ton!“

Hier seht hier beide Regeln. Die obere Nummerierung gibt also die C – Dur Tonleiter an, und die Untere die C – Moll Tonleiter.

 

 

Und was ist mit anderen Tonleitern?

Alle Töne beginnen immer wieder von vorne. Wenn wir jetzt also die Töne 2x nebeneinander setzen, dann kann man sich die beiden Regeln, wie ein Schablone vorstellen die man hin und her schieben kann. Die 1 gibt dann immer die Tonart und dementsprechend auch die Tonleiter an.

Das wäre jetzt also die A -Dur und die A – Moll Tonleiter.

Das bedeutet also, dass es 12 verschieden Variationen gibt.

Merke!

„Die 1 bestimmt also immer den Grundton! Das ist grundsätzlich wichtig!“

Kommen bei 12 Möglichkeiten nicht einige doppelt vor?

Ja, das ist richtig. Schauen wir uns dazu einmal die C – Dur und die A – Moll Tonleiter an.

Wie man sehen kann, sind es genau die Gleichen Töne. C-Dur „C, D, E, F, G, A, H“ und A-Moll „A, H, C, D, E, F, G“. Warum es aber doch anders klingt, liegt an unserer Wahrnehmung. Zum einen der Grundton und zum anderen der Abstand von einem Ton zum Anderen. Diese Abstände werden Intervalle genannt. Dazu mehr in der nächsten Lektion.

Intervalle

 

 

 

Wir versenden weder Spam noch Werbung!

Hinterlasse eine Nachricht