Stufe 5 – 04 Akkordwechsel

Ein kleiner Übungsplan für dich!

Es ist klar das du nicht nur stupide Akkorde lernen willst. Bis jetzt hat ja nur deine Spielhand etwas zu tun bekommen. Nun aber nehmen wir noch die Schlaghand hinzu und versuchen beide Dinge miteinander zu kombinieren!

 

Akkorde wechseln üben …

Versuche nun die nachfolgenden Wechsel der Akkorde untereinander zu koordinieren. Simuliere mit deiner Schlaghand dazu immer Abschläge! Bitte berühre dabei vorerst nicht die Saiten!.

Ich möchte damit einfach erreichen das du versuchst dich auf zwei Dinge gleichzeitig zu konzentrieren. Kannst du die Akkorde wechseln und bekommst eine einigermaßen gleichmäßige Bewegung der Schlaghand ebenfall hin? Wenn ja, dann bist du schon sehr gut! Übe nun bitte das folgende Schema zum Akkord wechseln!

vom A-Chord zum D-Chord zum E-Chord

vom D-Chord zum A-Chord zum D-Chord

vom E-Chord zum A-Chord zum D-Chord

 

Und wie läuft der Wechsel der Akkorde untereinander? Klappt die Fingerpostion auf den einzelnen Saiten der Gitarre? Bitte beachte das diese übung wirklich gerade am Anfang sehr viel Sinn macht. Ich möchte erreichen das du ein Gefühl für die komplexheit des Gitarre spielens bekommst. Das soll keineswegs abschreckend sein. Irgendwann wirst du diese Akkorde im Schlaf können. Genauso wie du evt. deinen Führerschein gemacht hast und jetzt garantiert auch nicht mehr darüber nachdenkst wo der zweite oder dritte Gang ist…

 

Nutze unser Schlagmuster von ST05-05!

Nun kannst du zu diesem Wechsel das Schlagmuster von Stufe ST05-05 nutzen! Es ist ganz leicht. Alles sind nur Abschläge! Zähle dazu immer Eins-Zwei-Drei-Vier. Und dann wieder von vorne: Eins-Zwei-Drei-Vier ect. ect. ect.

Wenn du nun die Kombi aus Schlag- und Spielhand etwas kannst, dann versuche jetzt einen glechmäßigen Rhythmus zu erzeugen. Alle Abschläge sollten in und zu einem gewissen Zeitpunkt sowie zeitlichem Abstand zu einander stehen.

 

Hör dir an wie es klingen sollte …

Um das ganze nun zu vertiefen habe ich dir wieder eine Audiodatei erstellt. Hör dir diese genau an. Es ist wirklich nicht schwer! Ich bin mir sicher, du schaffst das!

Merke!

Achte beim wechseln darauf das die Finger nicht, sofern möglich, die Saiten „verlassen“. Also besser gesagt das du die Finger jedesmal bevor du zu einem anderen Akkord wechselst alle Finger von den Saiten nimmst. Das ist am Anfang sicherlich nicht leicht, da du dich erst auf die Akkorde an sich, dann auf das wechseln und zu guter letzt noch auf die Schlaghand konzentrieren musst..

Übung macht den Meister! 

 

Wechsel die Akkord so schnell wie du nur kannst!

Es ist im Gitarrenspiel enorm wichtig das du irgendwann dein Tempo steigerst und vieles einfach aus dem „FF“ kannst. Das Akkorde wechseln muss irgendwann von ganz allein kommen und du darfst dann nicht mehr lange darüber nachdenken wohin welcher Finger in welchem Bund auf welche Saite kommt.

Es ist dann nämlich sehr wichtig das du Akkorde sehr schnell, flüssig und wenn möglich ohne Fehler wechseln kannst. Ich habe dir daher ein paar Tips notiert welche dir dabei helfen sollen.

 

Überprüfe dich selbst!

Eine gute Möglichkeit ist eine Stoppuhr. Jedes Handy hat eigentlich eines. Oder du nutzt unseren Time Coach. Damit kannst du auch die Zeit stoppen.

Gib dir nun eine selbst gewählte Zeit vor. Beispielsweise eine Minute. Versuche in dieser Minute so schnell wie möglich die bis dato gelernten Akkorde zu wechseln. Entwweder du zählst dann selbst mit, oder hast jemanden der das zählen für dich übernimmt.  Diese übung kannst du nun nach ein paar Tagen wiederholen.

Sinn der ganzen Geschichte ist es sein Tempo, die Genauigkeit beim greifen der Akkorde und den Sinn für die Schlag- und Spielhand zu schärfen und zu verbessern.

 


4 Kommentare

  1. Moin. Den „Merke!“ Part finde ich etwas irreführend. Soll ich nun beim Akkordwechsel die Finger von den Saiten nehmen oder nicht?
    Ansonsten bin ich bis jetzt begeistert. Seit zwei Tagen im besitz einer E-Gitarre und dank euch viel gelernt 🙂

  2. flanders

    huhu, damit ist gemeint, dass du beim Wechsel nicht schon quasi zu früh wechselst. Immer schön ruhig den Akkord zu Ende spielen. 🙂

  3. Guten Abend,
    wo kann man sich nun den Übungsplan runterladen?
    Falls ein Link dazu das ist geht er leider nicht.

    • flanders

      Hallo, leider hat es der Übungsplan nicht mit auf die neue Seite geschafft! Der Teil ist also obsolet.
      Aber im Grunde ging es ja nur darum, die o.g. Akkorde in Ruhe zu üben und den Wechsel untereinander zu optimieren.

Hinterlasse eine Nachricht

Like Us On Facebook
Whats up on Instagram?